Mit Kran und Säge | 08. Februar 2017

Beim historischen Haus „Doppelte Voß" in Mettingen musste eine alte Rotbuche mit einem Gewicht von mehr als 20 t gefällt werden, da sie durch Pilzbefall massive Holzschäden aufwies und auseinander zu brechen oder umzustürzen drohte.

Im Auftrag der Garten- und Landschaftsbaufirma Stockreiter stellte die KVN einen 80t-Kran für diesen Einsatz zur Verfügung. Von einem Hubsteiger aus sägten die Kollegen die großen Äste aus der Baumkrone, die unser Kranführer Klaus Anke langsam an Ketten zu Boden beförderte. Von dort wurden sie mit einem Bagger abgefahren, weiter zersägt und danach mit einer Hächselmaschine zerkleinert.

Der massive Stamm wurde anschließend schichtweise mit Säge und Kran sorgfältig abgetragen. Nach mehr als sieben Stunden war die schadhafte Buche sicher entfernt.

KVN-Kranführer Klaus Anke freute sich über das Lob des Kunden Fa. Stockreiter: „Vielen Dank für die wirklich gute Zusammenarbeit, es hat alles super funktioniert."

Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung, 01.Februar 2017, Textauszüge/Fotos: Oliver Langemeyer

Archiv: